Über uns

Wir leben in einem kleinen Ort, sehr ländlich und naturnah, am Rand der Lüneburger Heide. Unser Haus befindet sich auf einem 2.800 qm großem Grundstück. Ich habe seit über  25 Jahren einen kleinen Hundesalon am Haus, bin also immer in der Nähe unserer Tiere.  Wir leben hier zur Zeit mit drei Pferden und 2 Hunden. Unsere beiden erwachsenen Kinder führen schon ihr eigenes Leben.

Mein erster Hund war ein Collie-Schäferhund-Mix, mit ihm sammelte ich erste Erfahrungen im Hundesport. Anschließend begleitete uns 16 Jahre eine Deutsche Schäferhündin . Mit ihr zogen wir 2 Würfe groß.

Meine große Liebe galt aber schon immer den Tervueren und so kam 2007 die Tervuerenhündin   Feli   ( Phelani vom Motodrom ) zu uns. Aus ihrem ersten Wurf blieb  Luna   ( Aluna of Sunshinegarden ) bei uns  . Das Schicksal meinte es 2016/2017 leider nicht  gut mit uns , denn wir mussten uns innerhalb von 7 Monaten für immer von  beiden Hunden verabschieden. Die Trauer darüber wird noch lange bleiben. Ich bin froh,dass wir zu allen Welpenbesitzern guten Kontakt haben und so sehen können,wie Feli und Luna in ihren Nachkommen weiter leben.

Im September 2016 kam die Tervuerenhündin Easy ( Team-Ami Shiva ) aus Dänemark und im Juni 2018 Happy ( Soley de Pedra Lume ) aus Spanien zu uns. Beide Hündinnen haben sich schnell eingelebt und bringen viel Freude in den Sunshinegarden.In meiner Freizeit bin ich oft mit den Hunden unterwegs zum Agility, Mantrailen , Zughundetraining / Mountainbike oder Schwimmen. Alles wird turniermäßig trainiert, obwohl ich keine Prüfungen anstrebe.

Unser Zuchtgedanke :

Schon in meiner frühen Jugendzeit lag mein Interesse bei der Aneignung von Wissen über Hundezucht/Vererbung und dem Erstellen von theoretischen Ahnentafeln , auch, als ich noch kein Hundebesitzer war. So bekam ich schon früh Kontakt zu erfahrenen Züchtern und damit einen Einblick in das wirkliche Zuchtgeschehen. Das entspricht leider bis heute nicht immer meinen Vorstellungen. Ich züchte nicht aus kommerziellen Gründen und auch nicht, um einen großen Züchternamen zu bekommen. Jeder Wurf wird sorgfältig geplant und ist immer etwas Besonderes. Dabei vermeide ich In – oder Linienzucht . Schon viele Jahre verfolge ich die Gesundheit und das Wesen in verschiedenen Tervuerenlinien. Das ist nicht immer einfach, da es leider wenig offizielle Informationsquellen gibt. Dabei helfen mir langjährige, vertrauenswürdige Kontakte.

Trotz aller Zuchtgedanken habe ich meine Hunde aus Freude an dieser Rasse und , um mit ihnen das Leben zu teilen !!